Dr. Peter Loskill, ehemals Doktorand im SFB 1027 und Mitglied der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Karin Jacobs und zurzeit Forscher an der University of California in Berkeley, ist unter den vom Journal „Technology Review“ gekürten 10 innovativsten Köpfen unter 35 Jahren.  Aus vielen hochkarätigen Bewerbungen wählte die Jury die 10 besten Innovatoren aus. Sie sollten eine Entwicklung vorweisen, die auf einer neuen Idee basiert und das Leben von zahlreichen Menschen verbessert. Der Physiker Dr. Peter Loskill will die wichtigsten Organe des Körpers auf den winzigen Bausteinen unterbringen und so neue Medikamente schneller, präziser und möglichst ohne Tierversuche testen. Seine Chips enthalten alle nötigen Zelltypen des menschlichen Organs, gewonnen aus umprogrammierten Körperzellen. Letztendlich will er die verschiedenen Labororgane zu einer Art Laborkörper verbinden. "Damit ließen sich Nebenwirkungen viel besser erfassen als in einfachen Zellkulturen.".
Der Preis wurde bereits letztes Jahr vergeben und da war Prof. Dr. Verena Wolf, ein weiteres Mitglied des SFB 1027 unter den Gewinnern (wir berichteten).
 
For more informations click here and here
Date of new: 
Sunday, 28. June 2015